Interview

Frau Gudra, was begeistert Sie so an der Naturheilkunde? Sie haben ja zusätzlich zu Ihrem Diplom als Psychologin noch eine umfangreiche Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht.

Naturheilkunde und Psychologie sind aus meiner Sicht ein wunderbares Team. Zusammen können sie oft schnellere Chancen auf Heilung eröffnen.  Ein Patient kommt z.B. mit chronischer Verstopfung. Naturheilkundlich kann ich da selbstverständlich akut weiterhelfen. Dahinter steckt aber vielleicht, dass er belastende Ereignisse nicht verarbeiten und loslassen kann. Hier kann EMDR zur Bewältigung führen. Wiederum unterstützt durch pflanzliche Mittel, die Ängste mildern und Erstarrung lösen können.

Was hat eigentlich damals dazu geführt, dass Sie sich nach erfolgreichen Jahren in der Wirtschaft der Medizin zugewendet haben?

Viele Coaching-Klienten brauchten eigentlich mehr. Dazu war ein anderer Rahmen notwendig.

Diplom-Psychologin & Heilpraktikerin Brigitte Gudra

Medizin hat mich schon immer sehr interessiert. Bei der Studienwahl ging es bereits um die Frage: Medizin oder Psychologie? Ich habe mich dann voller Energie zunächst der Psychologie gewidmet. Personalentwicklung und die Begleitung von Veränderungen mit persönlicher Beratung oder Coaching  waren mein Element.

Besonders beim Coaching habe ich bemerkt, dass die Klienten oft eigentlich viel mehr brauchten – nämlich eine intensive professionelle Betreuung weit über den Arbeitsplatz hinaus. Dazu war ein anderer Rahmen notwendig. Außerdem hatte ich eigene gesundheitliche Themen, die meine damals beruflich erforderlichen Reisen sehr erschwerten und schließlich unmöglich machten.

Vor allem die Kombination von Naturheilkunde, alternativer Medizin und Psychologie hat mich da weitergebracht – mit den Methoden, die ich nun selbst erfolgreich bei meinen Patienten anwende.

Mal abgesehen von der idealen zentralen Lage und der hochwertigen Architektur, die ja für sich selbst spricht – was schätzen die Patienten an Ihrer Praxis besonders?

Eine Menge Zeit, Geld und ungewollten „Tourismus“ durch die verschiedenen Angebote des Gesundheitswesens sparen…

Diplom-Psychologin & Heilpraktikerin Brigitte Gudra

Patienten wissen es  zu schätzen, dass ich ihnen die Quintessenz aus vielen selbst erprobten Methoden anbiete. Das kann natürlich eine Menge Zeit, Geld und ungewollten „Tourismus“ durch die verschiedenen Angebote des Gesundheitswesens sparen.

Die ausführliche,  umfassende Anamnese als Basis einer ganzheitlichen Therapie ist ein weiterer Pluspunkt. Ich nehme mir eben gern Zeit für meine Patienten. So können auch Symptome aus allen betroffenen gesundheitlichen Bereichen zur Sprache kommen, die sich oftmals über Jahre angehäuft haben. Und die vielleicht bisher nur einzeln und noch nicht nachhaltig genug behandelt worden sind. Das kann Therapie- und Heilungschancen eröffnen, die sich die Patienten manchmal selbst kaum noch zugestanden hätten.

Sie unterstützen Menschen also dabei, ihre chronischen und aktuellen Beschwerden zu überwinden und gesund und fit  zu werden. Wie viel Einsatz muss man denn selbst zeigen als Patient in Ihrer Naturheilpraxis?

Der Patient kann selbst entscheiden, welches Maß an direkter Unterstützung er möchte.

Diplom-Psychologin & Heilpraktikerin Brigitte Gudra

Ich stelle mich flexibel darauf ein, mit wie viel Energie ein Patient die Behandlung beginnt und welche Vorstellungen er hat. Je weniger eigene Energie zur Verfügung steht, desto mehr persönliche Unterstützung biete ich an, zum Beispiel in Form von sanfter Akupressur gleich zu Beginn der Behandlung. So kann auch ein sehr hohes Stressniveau auf angenehme Weise spürbar gesenkt werden.

Der Patient entscheidet selbst, welches Maß an direkter Unterstützung er möchte. Manche Patienten kommen mit einem relativ hohen Energieniveau und wünschen vor allem Beratung bei der Auswahl ihrer eigenen Ideen zur Optimierung ihrer Gesundheit, bei der Anwendung ihrer selbst gewählten Methoden. Auch dabei bin ich gern behilflich.

Über Brigitte Gudra

Brigitte Gudra wurde 1961 geboren. Sie absolvierte das Studium der Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum. In den Bereichen Personalentwicklung, Coaching und Beratung arbeitete sie über 15 Jahre sehr erfolgreich bei internationalen Marktführern. Während eines krankheitsbedingten Sabbaticals fand sie in der Naturheilkunde eine neue Berufung. Noch während ihrer Genesung begann sie die Ausbildung zur Heilpraktikerin am Zentrum für Naturheilkunde.

Heute arbeitet sie in ihrer eigenen Praxis in München – als Heilpraktikerin und Psychotherapeutin, mit der Kombination aus Naturheilkunde, alternativer Medizin und Psychologie, die ihr selbst so sehr geholfen hat. Ihre Erfahrungen, Erfolgskonzepte und methodischen Weiterentwicklungen gibt sie als Dozentin an die nächste Therapeutengeneration weiter.

Contact to us